Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  
Aktuelles Produkte Vorsorge Service Apotheke Kosmetik Versand
 

Archiv

Produkte
Homöopathie
Hildegard v. Bingen
Pflanzen
Vorsorge
Service
Beratung



Für Ihre Bestellung

Bestellformular


 Aktuelle Übersicht


 Servicebox



Klösterl-Apotheke

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
9.00 - 19.00 Uhr

Samstag
10.00 - 15.00 Uhr


Telefon:
+49/89/54 34 32-11



Klösterl Kosmetik
Montag bis Freitag:
  9:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:30 Uhr



Unsere Anschrift




 

Bryonia
Allgemeines

Die Zaunrübe ist ein wichtiges Mittel für die homöopathische Hausapotheke.

Bryonia alba oder dioica, weiße oder rote Zaunrübe wird auch Gicht- oder Teufelsrübe genannt und gehört zu den Kürbisgewächsen (Cucurbitaceae). Man findet sie vorwiegen in Mittel- und Südeuropa.

Die gelbe, rübenförmige Wurzel steht gerne an feuchten Plätzen und ist durchschnittlich ca. 50  Zen¬timetern lang und 15 Zenti¬meter im Durchmesser. Aus der Wur¬zel bilden sich schnell wachsende, rauhaarige Stängelsprosse, die bis zu vier Meter hoch klettern und spiralig aufgerollte Ranken, welche in der Mitte die Dreh¬richtung ändern.

Damit wächst sie an Hecken, Zäunen, Bäumen und Sträuchern empor.  An den rauhaarigen Stängeln wachsen handförmige, fünflappige, ganzrandige Laubblätter. Die grünlich-weißen trichterförmigen Blüten sitzen in den Blattachseln. Die männlichen Blüten stehen in Trauben, die kleineren weiblichen in Büscheln. Im Herbst reifen die schwarzen, vielsamigen Beeren. Diese sind für Menschen tödlich (für Kinder ca. 15, für Er¬wachsene ca. 40). Vögel können die Beeren jedoch ohne Probleme fressen und damit die Samen verbreiten.

Blütezeit
Juni bis Juli
Druckversion
Weiteres zum Thema

 Bryonia
 Geschichte & Volksheilkunde
 Signatur und Herstellung
 Ursachen und Auslöser
 Symptome und Grundthemen
 Anwendungsgebiete
 Was bessert? Was verschlimmert?
 Vergleichsmittel, Antidote, Dosierung