Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  
Aktuelles Produkte Vorsorge Service Apotheke Kosmetik Versand
 

Archiv

Produkte
Homöopathie
Hildegard v. Bingen
Pflanzen
Vorsorge
Service
Beratung



Für Ihre Bestellung

Bestellformular


 Aktuelle Übersicht


 Servicebox



Klösterl-Apotheke

vorübergehende
Öffnungszeiten ab 30.03.2020:

Montag bis Freitag
9:00 Uhr - 12:30 Uhr
13:30 Uhr  -18:00 Uhr

Samstag
10:00 Uhr - 15:00 Uhr


Telefon:
+49/89/54 34 32-11



Klösterl Kosmetik
Montag bis Freitag:
  9:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:30 Uhr
(derzeit geschlossen)


Unsere Anschrift




 

Ich packe meinen Koffer und nehme mit …
Wer regelmäßig in den Urlaub fährt, hat meist viel Erfahrung beim Kofferpacken. Mit der Zeit kristallisiert sich auch für jeden  individuell heraus, welche Medikamente man auf Reisen unbedingt benötigt. Da in der Hektik der Urlaubsvorbereitungen  manchmal gerne etwas vergessen wird, geben wir Ihnen für die bevorstehende Hauptreisezeit noch einige Tipps mit auf den Weg.

Rechtzeitig Dauermedikamente besorgen:
Uns erreichen immer wieder solche Anrufe: "Können Sie mir noch etwas bestellen, ich fahre morgen in den Urlaub." Gerade in der allgemeinen Reisezeit kann es zu Lieferengpässen kommen und auch in der Apotheke sind einige Mitarbeiter im Urlaub. Deshalb unsere Bitte: Besorgen Sie Medikamente, die Sie "immer nehmen", ruhig und entspannt circa 3 Wochen vorher.

Dauermedikamente ins Handgepäck:
Wenn Ihr Gepäck am Urlaubsort nicht ankommt, können Sie Kleidung, Schuhe und Zahnbürste auch im Ausland nachkaufen. Schwierig wird es nur bei Medikamenten.
Daher: Wichtige Medikamente immer ins Handgepäck!

Reiseapotheke kontrollieren:
Wer regelmäßig verreist, hat oft schon eine fertige Reiseapotheke, die nur noch in den Koffer gelegt wird. Kontrollieren Sie diese Reiseapotheke, damit Sie nicht mit fast leeren oder verfallenen Packungen am Urlaubsort ankommen. (Für Daheim-Urlauber empfiehlt es sich, mal die Hausapotheke zu überprüfen.)

Ausreichend Sonnenschutzmittel:
Nehmen Sie genügend Sonnenschutzmittel mit in den Urlaub. Meist kennen Sie Ihre gewohnten Produkte und wissen, dass Sie sie gut vertragen.

Erkältungsmittel:
Bei Reisen in wärmere Länder denkt man oft nicht an Schnupfen und Halsschmerzen. Doch gerade durch Klimaanlagen holt man sich leicht eine Erkältung. Bei trockener warmer Luft sind auch befeuchtende Nasensalben angenehm.

Thromboseprophylaxe:
Denken Sie bei langen Reisezeiten an Ihre Beine: Regelmäßige Bewegungspausen oder Stützstrümpfe für Flugreisende verringern das Thromboserisiko. Sprechen Sie eventuell mit Ihrem Arzt bezüglich weiterer Maßnahmen.

Hilfe für Raucher:
Eine längere Flugreise kann für Raucher zu deutlichen Befindlichkeitsstörungen führen. Natürlich wäre es das Beste, zum Nichtraucher zu werden, aber für alle, die noch nicht so weit sind, haben sich nikotinhaltige Kaugummis als hilfreich erwiesen.

Ersatzbrille:
Nehmen Sie sich als Brillen- oder Kontaktlinsenträger eine Ersatzbrille mit. Sicher wollen Sie nicht verschwommene, unscharfe Urlaubserinnerungen.

Krankenversicherungsschutz:
Überprüfen Sie rechtzeitig Ihren Krankenversicherungsschutz, speziell für Auslandsreisen.

Urlaub genießen:
Wir wünschen Ihnen eine erholsame Urlaubszeit, viele neue Eindrücke und kommen Sie gesund wieder zurück!
Maria Hoderlein
Druckversion