Klösterl-Portal  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  
Aktuelles Produkte Senioren Vorsorge Service Apotheke Kosmetik Versand
 

Produkte

Aktuelles
shagaré IMPULS Cremes
Nahrungsergänzung
Homöopathie
Hildegard von Bingen
Spagyrik
Pflanzen
Herstellung
Hormonrezepturen
Klösterl-Aromapflege


 Aktuelle Übersicht


 Hormone bewegen das Leben

 Vitamin D, mehr als ein Knochenvitamin


 Servicebox


Unsere Öffnungszeiten

Klösterl-Apotheke
Montag bis Freitag:
8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag:
9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Telefon:
089-54 34 32 11

Klösterl-Exquisit
Montag bis Freitag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag:
9:30 Uhr - 13:30 Uhr


Unsere Anschrift

 

ThermaCare
Wärmetherapie ist seit langem eine bewährte und natürliche Methode zur Behandlung von Verspannungen sowie Muskel- und Gelenkbeschwerden. Schon Hippokrates erkannte: "Wer mit Wärme nicht zu heilen ist, dem ist nicht zu helfen". Wärme hilft gegen Schmerzen - dieses Wissen wird schon seit Jahrhunderten gezielt genutzt.

Mit den innovativen Wärmeumschlägen und -auflagen von ThermaCare ist ein Durchbruch in der Wärmetherapie bei Muskel- und Gelenkschmerzen erreicht worden. ThermaCare-Umschläge lindern muskuläre Rückenschmerzen mindestens so effektiv wie gängige Schmerztabletten (z.B. Paracetamol und Ibuprofen in der rezeptfreien Tageshöchstdosis), jedoch ohne die bekannten Nebenwirkungen wie z.B. Magenbeschwerden etc.
Damit erfüllt ThermaCare die Bedürfnisse einer wirksamen Wärmetherapie nach Effektivität, Verträglichkeit und Mobilität.

ThermaCare erzielt eine effektive Linderung bei muskulären Rückenbeschwerden und Schulterschmerzen (auch mit einer Ausstrahlung in die Arme), denn die Umschläge entfalten die empfohlene therapeutische Wärme von 40°C über eine Dauer von mindestens 8  bis 12 (bei Schulterbeschwerden) Stunden. Damit werden auf besondere Weise die positiven Wirkmechanismen von Langzeitwärme und Tiefenwärme für eine gezielte und effektive Schmerzlinderung im unteren Rücken- bzw. Schulterbereich kombiniert.

Wirkungsweise von ThermaCare-Wärmeumschlägen
ThermaCare enthält Wärmezellen, die aus einer Mischung natürlicher Inhaltsstoffe bestehen: Eisenpulver, Salz, Aktivkohle und Wasser.
Gleich nach dem Öffnen des luftdichten Beutels gelangt Sauerstoff in diese Zellen und verbindet sich mit dem Eisenpulver. Dabei entsteht Wärme. Diese chemische Reaktion wird als Eisenoxidation bezeichnet. Die Hülle der Wärmezellen ist so gestaltet, dass eine genaue Steuerung des Luftzutrittes ermöglicht wird. Somit kann sichergestellt werden, dass für mindestens 8 Stunden eine konstante schmerzlindernde Wärme produziert wird.

Nach dem Öffnen dauert es etwa 30 Minuten bis die therapeutisch wirksame Temperatur von 40°C erreicht wird. Mit Hilfe der ergonomischen Form von ThermaCare wird die Wärme direkt an die schmerzende Stelle weitergeleitet, und wirkt dort auf dreifache Weise:
 

Abbildung: Quelle Pfizer


Wenn das Eisenpulver in den Zellen verbraucht ist, wird automatisch keine weitere Wärme mehr erzeugt. Die therapeutische Wärme wirkt auch nach Entfernen von ThermaCare noch weiter schmerzlindernd.
Druckversion
Weiteres zum Thema

 ThermaCare
 Klinische Studien zur Anwendung von durch ThermaCare