Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  
Aktuelles Produkte Vorsorge Service Apotheke Kosmetik Versand
 

Produkte

Nahrungsergänzung
Homöopathie
Hildegard von Bingen
Hildegard-Naturmittel
Hildegard von Bingen
Ihr Leben
Archiv
Spagyrik
Pflanzen
Herstellung
Hormonrezepturen
Klösterl-Aromapflege



Für Ihre Bestellung

Bestellformular


 Aktuelle Übersicht


 Servicebox



Klösterl-Apotheke

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
9.00 - 19.00 Uhr

Samstag
10.00 - 15.00 Uhr


Telefon:
+49/89/54 34 32-11



Klösterl Kosmetik
Montag bis Freitag:
  9:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:30 Uhr



Unsere Anschrift




 

Die Frühjahrskur nach Hildegard von Bingen
Frühjahrsputz für Ihren Körper: Mit der Frühjahrskur nach Hildegard von Bingen geben Sie Ihrem Körper neue Spannkraft. Sie stärken Ihr Immunsystem und räumen auf mit den Stoffwechselschlacken, die sich den Winter über angesammelt haben.

Alle wichtigen Organe wie Magen, Darm, Leber, Galle, Nieren, Herz, Lunge und Augen profitieren von der Frühjahrskur, die im Frühjahr begonnen wird und Sie bis in den Herbst hinein begleitet. So vorbereitet geht Ihr Körper gestärkt in den kommenden Winter.

Die Kur besteht aus Frühlings-Wermutsaft, Honig und Wein. Hildegard von Bingen beschreibt Zubereitung und Wirkung:

"Wenn der Wermut frisch ist, zerstoße ihn und presse seinen Saft durch ein Tuch, und dann koche Wein mit Honig ein wenig, und gieße diesen Saft in den Wein, so dass derselbe Saft den Wein und den Honig an Geschmack übertrifft, und trinke dies nüchtern von Mai bis Oktober jeden dritten Tag.
Dies beseitigt in dir die Schwarzgalle (Melanche), stärkt deine Nieren, klärt deine Augen, stärkt dein Herz und lässt nicht zu, dass deine Lunge krank wird. Es wärmt den Magen, reinigt die Eingeweide und bereitet eine gute Verdauung."

Die Kur
Hildegard von Bingen schreibt: "und trinke dies … jeden dritten Tag." Sie zählt alle Tage, das bedeutet: Am ersten Tag trinken Sie morgens nüchtern vor dem Frühstück ein Likörglas des Wermutelixiers. Am zweiten machen Sie Pause. Am dritten trinken Sie wieder ein Gläschen. In der Sprache von heute heißt dies "jeden zweiten Tag". Diesen Rhythmus behalten sie von Anfang Mai bis Ende Oktober bei.

Bitter macht gesund
Von besonderer Bedeutung sind die Bitterstoffe des Wermuts. Sie stimulieren den Fluss der Verdauungssäfte von Magen, Galle und Bauchspeicheldrüse. Diese Bitterstoffe regen auch die Darmperistaltik, die rhythmische Darmbewegung, an. So  beugen sie Verdauungsbeschwerden, wie Völlegefühl, Blähungen und ähnlichem,  vor. Bitterstoffe waren früher in sehr viel stärkerem Maß Bestandteil der menschlichen Ernährung. Doch ehemals bittere Gemüsesorten wie die Karotte oder bestimmte Blattsalate wurden mild gezüchtet, um dem modernen Geschmack zu entsprechen. Nun fehlen dem Organismus die Bitterstoffe – die Hildegard-Frühjahrskur gibt sie ihm zurück.

Entschlacken und entgiften
Nieren und Leber entgiften den Körper. Wenn sie nicht richtig funktionieren, leidet der gesamte Organismus. Die Frühjahrskur nach Hildegard von Bingen unterstützt diese lebenswichtigen Organe bei ihrer Arbeit und sorgt dafür, dass der Körper von schädlichen Stoffen befreit wird. Durch den hohen Anteil ätherischer Öle wirkt Wermut entkrampfend und ausgleichend auf alle inneren Organe.

Die Frühjahrskur nach Hildegard ist ein hervorragendes Mittel, um alle inneren Organe zu stärken. Es beugt Arteriosklerose vor, sorgt für eine gute Durchblutung und schützt somit vor Herz- Kreislauf-Erkrankungen.

Margarete Samberger
Druckversion