Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  
Aktuelles Produkte Vorsorge Service Apotheke Kosmetik Versand
 

Vorsorge

Fachartikel
Die Lymphe
Säure-Basen-Balance
Fibromyalgie - eine chronische unheilbare Krankheit?
Gesunder Darm - gesunder Mensch
Das Dilemma mit den 'natürlichen Hormonen'
Orthomolekulare Medizin
Die Organuhr
Bioresonanz-Therapie
Archiv
Unsere Atmung - Eine lebenswichtige Nebensächlichkeit
Gesundheit



Für Ihre Bestellung

Bestellformular


 Aktuelle Übersicht


 Servicebox



Klösterl-Apotheke

vorübergehende
Öffnungszeiten ab 30.03.2020:

Montag bis Freitag
9:00 Uhr - 12:30 Uhr
13:30 Uhr  -18:00 Uhr

Samstag
10:00 Uhr - 15:00 Uhr


Telefon:
+49/89/54 34 32-11



Klösterl Kosmetik
Montag bis Freitag:
  9:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:30 Uhr
(derzeit geschlossen)


Unsere Anschrift




 

Organuhr
Teil I - Die Milz
Organuhr - Die Milz
Die Milz – das größte Organ des Lymphgefäßsystems
Die Milz liegt unterhalb des Zwerchfells im linken Oberbauch. Als Teil des Lymphsystems erfüllt sie verschiedene Aufgaben und wird in zwei Abschnitte unterteilt:

Weiße Pulpa: das lymphatische Innenorgan (Milzknötchen), ist für die Immunabwehr zuständig, erzeugt und vermehrt Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) und filtert das durchgehende Blut auf Schadstoffe und Krankheitserreger.

Rote Pulpa:
füllt den Raum zwischen den Milzknötchen, baut als Blutfilter überalterte Blutzellen ab und zerlegt sie in ihre Bestandteile. Speichert und schüttet außerdem weiße Blutkörperchen und Blutplättchen aus.

Der Milz-Pankreas-Meridian
Der Milz-Meridian beinhaltet das Organ Bauchspeicheldrüse (Pankreas), daher hat er die Aufgabe den Blutzucker durch die Bildung von Insulin zu regulieren. Außerdem unterstützt er die Verdauung und den Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes, sowie die Abwehrkräfte. Wie der Meridian verläuft, siehe Abbildung.

Milz-Meridianverlauf

Anzeichen für eine Milz-Schwäche
• Erschöpfung am Vormittag zwischen 9 und 11 Uhr
• Allergien, Unverträglichkeiten
• Schlaf- und Konzentrationsschwierigkeiten
• Verdauungsstörungen
• Neigung zum Grübeln, ohne eine Lösung zu finden.

Menschen mit einer ausgeglichenen Milz haben gute Abwehr- und Verdauungskräfte, sind am Vormittag meist konzentriert und aufnahmefähig und können mit Empathie und Einfühlungsvermögen für sich und andere fürsorglich da sein.

Mein Tipp für eine Milz in Balance:
Gönnen Sie sich ein leichtes, wärmendes Essen, z.B. eine Suppe oder gedünstetes Gemüse gut gewürzt mit Kurkuma, Ingwer und frischen Kräutern. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit zum Essen und decken Sie den Tisch besonders schön. Anschließend machen Sie es sich bei angenehmer Musik und einem Tee aus Passionsblumenkraut gemütlich. Bei Verdauungsstörungen hilft die Behandlung des Akupunkturpunktes „Milz 6“: Er befindet sich am Hinterrand des Schienbeins, vier Fingerbreit über dem inneren Fußknöchel. Massieren Sie diesen Punkt mit dem Daumen 2- bis 3-mal für jeweils 5 Minuten im Uhrzeigersinn.

cw

Druckversion