Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter  
Aktuelles Produkte Vorsorge Service Apotheke Kosmetik Versand
 

Vorsorge

Fachartikel
Gesundheit
Interview Diemer



Für Ihre Bestellung

Bestellformular


 Aktuelle Übersicht


 Servicebox



Klösterl-Apotheke

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
9.00 - 19.00 Uhr

Samstag
10.00 - 15.00 Uhr


Telefon:
+49/89/54 34 32-11



Klösterl Kosmetik
Montag bis Freitag:
  9:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:30 Uhr



Unsere Anschrift




 

Wie wird Diabetes mellitus festgestellt?
Zur Sicherung der Verdachtsdiagnose steht die Blutuntersuchung an erster Stelle der Diagnostik. Es empfehlen sich kostengünstige Blutzucker-Schnelltestgeräte, die innerhalb von 2 Minuten mittels Teststreifen den BZ-Wert des Kapillarblutes digital anzeigen.

Die Diagnostik des Diabetes mellitus Typ l ist relativ einfach, da der Blutzuckerspiegel in der Regel schon beim nüchternen Patienten deutlich erhöht ist.
Die Diagnostik des Diabetes mellitus Typ 2 ist schwieriger, da der Nüchtern-Blutzuckerwert hier oft noch annähernd im Normbereich liegt.

Beurteilung der Blutzuckerwerte
Liegt der Nüchtern-Blutzucker bei
  • zweimaliger Messung beide Male unter 80 mg/dl, ist ein Diabetes mellitus unwahrscheinlich.
  • über 120 mg/dl ist von einem manifesten Diabetes mellitus auszugehen.
  • zwischen 80 und 120 mg/dl Nüchtern-Blutzucker ist ein oraler Glukosetoleranztest (OGT) erforderlich, den man in der Apotheke kaufen kann. Anhand dieses Tests lassen sich auch geringgradige Normabweichungen feststellen.

Wie wird ein eines oraler Glucosetoleranztest durchgeführt?
Am besten lassen Sie den Test beim Arzt durchführen.

Das Vorgehen sieht folgendermaßen aus:
  • Bei bereits eindeutig überhöhten Nüchternblutzuckerwerten  wird der Arzt keinen Glucosetoleranztest durchführen. Sie würden dann eventuell in einen gefährlichen Überzucker (Hperglykämie) kommen.
  • In den 3 Tagen vor dem Test sollen Sie sich normal ernähren (mindestens 150-200 g Kohlenhydrate pro Tag) und bewegen.
  • Nachdem Sie 12 Stdunden nichts gegessen haben wird der Arzt um 8 Uhr morgens den Nüchtern-Blutzucker bestimmen. Dann trinken Sie eine definierte Menge Glukose binnen 5 Minuten. (Das Präparat ist in der Apotheke üblicherweise vorrätig)
  • 2 Std. später wird erneut der Blutzucker gemessen.
  • Störfaktoren sind Menstruation (mindestens 3 Tage Abstand), Medikamente (z.B. bestimmte Diuretika, Kortisonpräparate, Anti-Baby-Pille und Abführmittel: mindestens 3 Tage vorher absetzen, am besten vorher den Arzt fragen), erniedrigte Kaliumspiegel, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre.


Bewertung  Normal  Krankhafte
Glukosetoleranz
Diabetes
mellitus 
Nüchtern
< 100 mg/dl
100 – 120 mg/dl
> 120 mg/dl
2 Std.-Wert
< 140 mg/dl
140 – 200 mg/dl
> 200 mg/dl

Ein Diabetes mellitus Typ 2 bleibt oft Jahre lang unbemerkt und damit unbehandelt. Deshalb ist beim Arzt die Suche nach bereits eingetretenen diabetischen Spätkomplikationen von Bedeutung.
Die Füße werden auf Wunden und Zeichen einer Minderdurchblutung sorgfältig untersucht; die peripheren Pulse werden getastet, um festzustellen, ob die peripheren Arterien geschädigt sind; und eine neurologische Untersuchung wird durchgeführt, um festzustellen, ob die peripheren Nerven geschädigt sind.
Druckversion
Weiters zum Thema


Was ist Diabetes mellitus?

Woran erkenne ich Diabetes mellitus?

Wie wird Diabetes mellitus festgestellt?

Verlaufskontrolle

Was kann ich unterstützend tun?

Möglichkeiten der Komplementärmedizin

Mehr Informationen zur Blutzuckermessung finden Sie in unserem Service-Bereich:

Blutzucker - Allgemeine Informationen