Schnellkontakt

Schnellkontakt

Rezepte einreichen

Rezepte einreichen

Einfache DIY-Spa@Home-Rezepte – Teil 2

Zwei einfache und entspannende DIY-Spa-Rezepte für die gestresste Winterhaut.

Nährendes Peeling für die Winterhaut

Die Jacke, der Pullover und noch ein Shirt darunter, so warm eingepackt geht es im Winter raus in die Kälte. Fast ein halbes Jahr kommen kaum Luft und Sonne an unsere Körperhaut. Sie wird trocken und reagiert dann oftmals mit Schüppchen.

Höchste Zeit, ein feines Peeling für die gestresste Winterhaut vorzubereiten.

Nährendes Peeling – ein Widerspruch? Nicht bei diesen Zutaten:

  • 50 gr. Mungbohnen (im Mörser oder Mixer fein gemahlen)
  • 1-2 EL neutrales Sesamöl (gereift), wahlweise Mandelöl

Alle Zutaten zu einer Paste vermischen und in kreisenden Bewegungen auf die feuchte Haut auftragen. Die in den Mungbohnen enthaltenen Saponine (Seifenstoffe) entfalten so ihre reinigende Wirkung. Das Sesamöl reinigt und nährt die Haut zusätzlich.

Gerne kann diese Mischung auch in ein Rohseidenstück gegeben werden und gut verschlossen als Peelingsäckchen verwendet werden. Sie benötigen dazu:

  • 1 rechteckiges Stück Rohseide (ca. 20 x 20 cm)
  • Haushaltsband zum Verschließen

Schöne Hände im Winter

Unsere Hände sind im Winter besonders beansprucht. Außer unserem Gesicht sind sie die einzigen Körperstellen, die der kalten Jahreszeit und der trockenen Heizungsluft in den Räumen ungeschützt ausgesetzt sind.

Gepflegte Hände sind unsere Visitenkarte, heißt es. Gerne! Mit dieser ayurvedischen Handpackung inkl. Massage:

  • 2 EL Mandelmehl
  • 2 EL Ghee (geklärte Butter), wahlweise 1-2 TL Mandelöl
  • 3 Tropfen Jasmin- oder Rosen-Aromaöl

Die Zutaten zu einem Brei verrühren und ein paar Minuten ziehen lassen. Die Masse dann gleichmäßig auf den Händen auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Danach die Reste abnehmen und die Hände mit klarem Wasser abwaschen.

Anleitung für eine belebende und wohltuende Handmassage

  1. Umgreifen Sie abwechselnd die Handgelenke und beginnen mit kreisenden Bewegungen von unten nach oben – wahlweise 3-, 5- oder 7-mal (gilt für alle weiteren Abfolgen)
  2. Streifen Sie nun fest über die Handrücken
  3. An den Fingerknöcheln sanft kreisen
  4. Die Finger einzeln umfassen und von der Wurzel bis zu den Fingernägeln streichen
  5. Die Handteller gegeneinander reiben
  6. Mit den Daumen die Handinnenflächen massieren
  7. Zum Schluss einzeln die Hände umgreifen und vom Handgelenk bis zu den Fingerspitzen ausstreichen
Einfache DIY-Spa@Home-Rezepte – Teil 2