Schnellkontakt

Schnellkontakt

Rezepte einreichen

Rezepte einreichen

Gedanken zum internationalen Tag des Unkrauts

Es gibt kein Unkraut – manchmal wächst ein Kraut für uns Menschen nur an der falschen Stelle.

Viele Kräuter sind die Apotheke der Natur, ob Brennnessel, Wegerich oder der Löwenzahn, ihnen werden seit langer Zeit gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben.

Durch die Kultivierung unserer landwirtschaftlichen Böden und Ziergärten, dürfen sie nicht mehr überall wachsen und werden als Unkraut „verjagt“.

Doch bei genauerer Betrachtung sehen wir ihre Schönheit und ihren Nutzen für uns Menschen. Wussten Sie z.B., dass die Brennnessel eine zweihäusige Pflanze ist? Das bedeutet, es gibt weibliche und männliche Exemplare. Die weiblichen  Brennnesselsamen gelten mittlerweile als heimisches Superfood.

Schauen Sie gerne auf unserem Heilpflanzen-Lexikon vorbei, hier finden Sie einige Vertreter der „Unkräuter“ und ihre wunderbare Wirkung. Es verändert den Blick.

Gedanken zum internationalen Tag des Unkrauts